Förderbereich

Mitarbeiter, die aufgrund der Art und Schwere ihrer Behinderung nicht sinnvoll in regulären Arbeitsgruppen beschäftigt werden können, erhalten adäquate Betreuungsangebote in der Fördergruppe. Sie sollen am Produktionsablauf der Werkstatt teilnehmen, soweit dies unter Förderaspekten sinnvoll ist. Hauptziel der Arbeit ist die Förderung der Selbsthilfe, d. h. die Steigerung der Selbständigkeit in allen lebenspraktischen Bereichen. Insbesondere gilt dies bei der Körperpflege, der Sauberkeit, der Nahrungsaufnahme, beim Umgang mit Kleidung sowie bei hauswirtschaftlichen Fähigkeiten.

Ihr Ansprechpartnerin

Ulrike Uphoff
(Dipl.-Pädagogin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin i.A.)
Rheinstraße 11 – 26506 Norden
Telefon: 04931 – 94 18 13
Telefax: 04931 – 94 18 21

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht