Jul
15

Update 15.07.2020 – 11:30 Uhr

veröffentlicht am Juli 15th 2020 in Allgemein

Update – Mittwoch, 15.07.2020 – 11:30 Uhr
Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des BBB, liebe Eltern, Angehörige und gesetzl. Betreuer*innen!
Endlich gab es in der letzten Woche neue Lockerungen vom Sozialministerium, die auch unsere Werkstätten und besondere Wohnformen betreffen! Ab sofort dürfen die Werkstätten wieder zu 100% ausgelastet werden! Das heißt, alle die möchten, können wieder zur Arbeit kommen. Auch Bewohner*innen der besonderen Wohnformen dürfen ihre Tätigkeit wieder in der WfbM ausüben. Diese neuen Lockerungen werden wir in dieser Woche gut vorbereiten und dann nach der Betriebsschließung, ab dem Montag 10. August 2020 starten. Wer bislang noch nicht in der Werkstatt war, dann aber wieder möchte, meldet sich bitte bei seinem/ ihrem zuständigen Sozialen Dienst. Der Soziale Dienst wird Euch/ Sie in dieser Woche auch noch –wie gewohnt- anrufen.
Ab dem 10.08.2020 möchten wir gerne mehr Normalität, aber auch mehr Verbindlichkeit wagen. Die Arbeit in der WfbM bleibt aber weiterhin freiwillig. Hoch- Risikogruppen sollten für sich auch weiterhin entscheiden, zu Hause zu bleiben. Alle Anderen bitten wir, wieder verlässlich jeden Tag zur Arbeit zu kommen. Nur gemeinsam werden wir es schaffen, die Produktion aufrecht zu erhalten und uns für die Zukunft wieder sicher aufzustellen! Für uns ist es schwierig, die Abläufe zu planen, wenn wir nicht wissen wer tatsächlich kommt. Ohne Euch/ Sie alle schaffen wir das nicht! Eure/ Ihre Gruppenleitungen machen seit vielen Wochen was sie nur können, damit wir unsere Kunden nicht verlieren; wir freuen uns über jede zusätzlich helfende Hand ab dem 10.08.2020!
Weiterhin gilt natürlich das Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln! Wo der Abstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann, muss der „Schnutenpulli“ korrekt über Mund und Nase getragen werden. Im Fahrdienst ist dies unumgänglich! Denkt an die Nies-Etikette, Hände waschen und desinfizieren, keine Umarmungen und kein Hände schütteln mehr. Aber das kennen wir ja alle schon zur Genüge. Wer Urlaub in einem Risikogebiet gemacht hat, oder Kontakt zu einer an Covid-19 erkrankten Person hatte, sollte vor Wiederaufnahme der Arbeit Kontakt zum Gesundheitsamt aufnehmen. Wie bereits bekannt, werden wir Änderungen der Verordnung über unsere Homepage und Facebook Seite informieren.
Nun wünschen wir Euch/ Ihnen allen aber erstmal einen erholsamen Urlaub und freuen uns auf Eure/ Ihre gesunde Rückkehr!
Das Team von der BEHINDERTENHILFE NORDEN GmbH