Mrz
18

WfbM richtet Notbetrieb ein

veröffentlicht am März 18th 2020 in Allgemein

Information für Eltern, Angehörige und gesetzliche Betreuer*innen der Mitarbeiter*innen unserer WfbM. 18.03.2020 – 15:15 Uhr

Aus den bekannten Gründen haben wir uns veranlasst gesehen, unsere Werkstattstandorte und unseren Berufsbildungsbereich zum 18.03.2020 zu schließen. Heute erreichte uns auch die gestern erlassene „Allgemeinverfügung des Landkreises Aurich zum Verbot und zur Beschränkung vom Betreten der Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) im Kreisgebiet“. Diese Verfügung untersagt Menschen mit Behinderung das Betreten unserer WfbM.

Ausgenommen vom Betretungsverbot sind laut dieser Verfügung „diejenigen Menschen mit Behinderung, die den Besuch der WfbM als eine tagesstrukturierende Maßnahme benötigen“. Die Behindertenhilfe Norden wird daher bei Notwendigkeit sofort eine Notbetreuung  für die Mitarbeiter*innen einrichten, die im privaten Umfeld auf anderem Weg nicht betreut werden können. Die Notbetreuung kann während der üblichen Betreuungszeiten der WfbM nur in Anspruch genommen werden, wenn

1. keine Hinweise auf das Vorliegen einer Corona-Infektion vorliegen und kein Kontakt zu einer Person bestanden hat, bei der der Verdacht oder der Nachweis einer Corona-Infektion besteht,
2. alle pflegenden Angehörigen zu einer Berufsgruppe gehören, die wegen ihrer Tätigkeit im Gesundheitswesen, Rettungsdienst, Berufsfeuerwehr, Polizei, Justizvollzug, Ordnungsbereich, Staats- und Regierungsfunktionen, der stationären Eingliederungshilfe oder anderen wichtigen Bereich unabkömmlich sind (ggf. ist eine Bescheinigung des Arbeitgebers notwendig).
3. eine Betreuung durch andere Personen im privaten Umfeld nicht möglich ist oder eine absolute Notlage besteht (z.B. Krankenhausbehandlung der alleine pflegenden Person),
4. ein Fahrdienst nicht in Anspruch genommen wird.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine Notbetreuung nur unter den o.g. Voraussetzungen erfolgen kann. Wenn Sie oder Ihr Angehöriger / Betreuter dringend eine Notbetreuung braucht, setzen Sie sich bitte VOR der Aufnahme der Betreuung telefonisch oder per Mail mit dem jeweiligen Sozialdienst in Verbindung. Die Telefonnummern finden Sie unter dem folgenden Link. https://behindertenhilfe-norden.de/organigramm/